Lu Jong – Position, Bewegung & Atem

Lu Jong ist Meditation in Bewegung

Lu Jong bringt durch Achtsamkeit Körper & Geist in den gegenwärtigen Moment und in eine Einheit.
Die Übungen kultivieren Körperbewusstsein und ein tiefes inneres Gleichgewicht.

Der Atem, unsere Lebensenergie, bildet die Brücke zwischen Körper und Geist.

Lu Jong ist eine jahrtausendealte tibetische Bewegungslehre, die ihren Ursprung in der tibetischen Medizin hat.

Tibetische Mönche konnten unter extremen Lebensbedingungen abgeschieden von der Zivilisation über lange Zeiträume in den Bergen ihren Körper & Geist durch Lu Jong Übungen gesund halten.

Tulku Lobsang, ein hoher tibetischer Meister, hat schließlich aus verschiedenen Übertragungslinien eine spezielle Übungsreihe aus Lu Jong Übungen entwickelt, die er modifiziert und an den westlichen Körper angepasst hat, um sie für die Menschen im Westen zugänglich zu machen. Die Übungen werden auch heute noch einzig vom Meister auf den Schüler übertragen.

Lu Jong – tibetisches Heilyoga

Durch das Lösen von geistigen und körperlichen Blockaden, sowie das Harmonisieren des Energieflusses unterstützen die Bewegungen die Selbstheilungskräfte und Gesundheit von Körper, Geist & Seele.

Lu Jong wirkt wie eine Selbstmassage und fördert Heilprozesse

Da Die Lu Jong Bewegungen an den jeweiligen Körper (-zustand) angepasst werden, fördern sie nicht nur die Körperwahrnehmung und Fürsorge, sondern sind auch für alle Altersgruppen geeignet. Sie können bei körperlichen Einschränkungen auch abgewandelt und angepasst werden.

Die regelmäßig praktizierten Übungen bzw. diese Form der Meditation in Bewegung kann sich reinigend und heilsam auf tiefe Emotionen, auf die Wahrnehmung und schließlich auf die Lebensqualität auswirken.

Ab Frühjahr werde ich als zertifizierte Lu Jong Trainerin verschiedene Formate wie Workshops, Kurse oder Einzelcoachings dazu anbieten.

In Kürze folgen weitere Informationen dazu.

💜 Lu Jong zu praktizieren ist wie eine Liebeserklärung an mich 💜